Ein neues schwules Traumpaar bei Bauer sucht Frau können wir uns nach der gestrigen „Körperhaltungs“-Kritik von Denny an Timo wohl endgültig abschminken. Statt auf einen „Brokeback Mountain“-Moment wie bei Philipp und Veit scheint es bei Denny und Timo eher auf einen „Heartbreaking“-Moment hinauszulaufen und da braucht man nicht mal einen Liebesexperten, um diese Negativ-Prognose zu stellen. Dem Denny (30) ist der Timo (21) zu feminin und deswegen wollte er ihm eine „männlichere“ Körperhaltung antrainieren. Na hat der Denny das denn nicht vorher gesehen?

Anscheinend hat der lebenslustige Landwirt da wohl ausnahmsweise die Kartoffeln auf den Augen und nicht auf dem Feld gehabt, denn eigentlich sollte man mit 30 Jahren auch schon wissen, dass man einen Menschen nicht so verbiegen kann, dass er seinem Ideal-Typ entspricht. „Man kann aus einem Mambo keinen Rambo machen“ und eine Grundakzeptanz der anderen Persönlichkeit, zu der nunmal auch Körperhaltung, Gestik und Mimik gehören, sollte schon da sein.

Wäre Timo etwas selbstbewusster, dann wäre die „einzig vernünftige“ oder zumindest emotional nachvollziehbare Reaktion auf das maskuline Köperhaltungs-Training ein „Mittelfinger“ gewesen. Diese Gestik hätte dann wohl auch Denny verstanden, wobei er das vermutlich wieder als Zickigkeit interpretiert hätte. Gelinde gesagt ist es nicht lustig, sondern mehr als unverschämt jemanden in seinen Grundeigenschaften zu kritisieren.

Wenn dich jemand liebt, dann nimmt er dich auch so wie du bist und versucht dich nicht gleich in eine für ihn „annehmbarere“ Form zu pressen. Am liebsten wäre man gestern doch in den Fernseher gesprungen, um den leider etwas zu naiven bzw. eventuell auch zu verliebten Timo das zu sagen.

(c) RTL / Stefan Gregorowius
RTL
RTL / Stefan Gregorowius


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de