Dass sie sich durch ihre vielen, vielen Beauty-Ops nicht gerade verschönert, sondern leider eher etwas verunstaltet hat, wird Melanie Griffith (55) wohl durchaus wissen – wenn sie ehrlich mit sich selbst ist. Aber natürlich will sie das deshalb nicht gerne von anderen, gar wildfremden Menschen, hören. Verständlich, denn das würde jeden verletzen. Leider muss Antonio Banderas' (52) Frau genau das über sich ergehen lassen.

Vor allem bei Twitter seien viele Kommentare und Beleidigungen ziemlich heftig, verriet die Schauspielerin auf dem Red Carpet der Children's Hospital of Los Angeles Gala gegenüber Us Weekly. „Die meisten Leute erklären mir, dass ich fürchterlich aussehe. Die Tweets sind manchmal wirklich schrecklich“, verriet Melanie. Natürlich wollte die 55-Jährige nicht zeigen, wie sehr sie derlei Bemerkungen treffen. Angesichts der vielen Eingriffe, die sie bereits an sich machen ließ, können wir aber wohl getrost davon ausgehen, dass Melanie eh schon ein sehr geringes Selbstbewusstsein und Probleme mit ihrem Aussehen hat. Wie schlimm, nun von ihr noch nicht einmal bekannten Leuten zu hören, dass sie hässlich aussehe.

Da Melanie weiß, dass sie an ihrem Gesicht nichts mehr ändern kann, versucht sie auf anderem Weg, ihr Äußeres zu verbessern und arbeitet daher schwer an ihrer Figur: „Ich weiß nicht, ob ich gut aussehe. Aber ich mache viel Sport. Ich habe einen Trainer, der viermal in der Woche mit mir trainiert und ich mache viel Yoga.“

Wir hoffen sehr, dass sich Melanie Griffith nicht zu sehr von den Hatern beeinflussen und verunsichern lässt. Ein gesunder Lebensstil und die Fähigkeit, glücklich zu sein, sind wichtiger als perfekte Schönheit.

Melanie GriffithWENN
Melanie Griffith
Melanie GriffithWENN
Melanie Griffith
Melanie Griffith und Antonio BanderasWENN
Melanie Griffith und Antonio Banderas


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de