Letzte Woche hatte Thomas Gottschalk (62) während eines Vortrags an der Uni Heidelberg Florian Silbereisen (31) „als größten Irrtum der Fernsehgeschichte“ bezeichnet. So gehässig kannte man den ehemaligen Wetten, dass..?Moderator noch nicht. Der Schlagerstar ließ diese harte Kritik nicht an sich abblitzen und lästerte im gegenzug über Gottschalks neuen Job in der Jury von Das Supertalent ab. Beide TV-Titanen ließen kein gutes Wort am jeweils anderen.

Jetzt haben sich die beiden Streithähne auf Mallorca zur Aussprache getroffen und sprachen in einem Interview mit BILD über ihre Versöhnung. „Es war keine Attacke und es war kein Krieg. Ich habe einen Vortrag vor Studenten der Uni Heidelberg gehalten und in so einer Situation verkaufst du als Entertainer für einen Gag auch deine eigene Großmutter,“ so Gottschalk auf die Nachfrage, wie es zu der Attacke auf den Schlagerstar gekommen sei.

Auch Silbereisen sei nicht wirklich sauer gewesen: „Nein. Es wäre doch viel schlimmer, wenn Thomas über Musikshows geredet hätte und meine Show wäre ihm nicht eingefallen. Wenn man so klar wie ich zu Schlager und Volksmusik steht, muss man Lästereien aushalten können.“ Versöhnende Worte der beiden Showgrößen, die ganz entspannt bei einem Glas Rosé Sekt ihren Streit beigelegt haben.

Thomas Gottschalk und Liv Tyler während der 70. Bambi-Preisverleihung
Getty Images
Thomas Gottschalk und Liv Tyler während der 70. Bambi-Preisverleihung
Helene Fischer und Florian Silbereisen beim Echo 2009
Getty Images
Helene Fischer und Florian Silbereisen beim Echo 2009
Thea und Thomas Gottschalk in Berlin
Clemens Bilan/Getty Images
Thea und Thomas Gottschalk in Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de