Eigentlich sollte man an Thanksgiving dankbar für das sein, was man hat und nicht den nächstbesten Streit heraufbeschwören. Doch manchmal kochen die Emotionen derart über, dass alles andere vollkommen irrelevant wird.

Offenbar ist genau das am gestrigen Tag Gabriel Aubry (36) und Olivier Martinez (46) passiert, die sich vor dem Haus von Halle Berry (46) prügelten. Dass sich der Ex der Schauspielerin und ihr aktueller Verlobter nicht unbedingt grün sind, ist kein Geheimnis, doch dass sie nun auch noch handgreiflich werden, ist wahrscheinlich das Tüpfelchen auf dem i. Doch, was war genau passiert? Wie TMZ aktuell berichtet, habe Gabriel nur die gemeinsame Tochter Nahla (4) zu Hause bei ihrer Mutter Halle abliefern wollen, als Olivier an sein Auto trat und ihm sagte: „Wir müssen versuchen, das Ganze hinter uns zu lassen.“ Wie ein Augenzeuge wissen will, sei Gabriel daraufhin ausgestiegen und habe Olivier zunächst geschubst und ihm dann ins Gesicht geschlagen. Der Angegriffene wehrte sich jedoch und schlug dem Widersacher gegen die Schulter. Dann habe Gabriel wiederum Olivier zu Boden gestoßen, der sich schnell wieder berappelte und zum Gegenangriff ausholte, bis schließlich Gabriel auf die Straße stürzte.

Im Zuge dessen zog sich Halles Ex eine gebrochene Rippe, Verletzungen im Gesicht und sehr wahrscheinlich auch eine Gehirnerschütterung zu. Olivier hat laut TMZ eine gebrochene Hand davongetragen und sich am Nacken verletzt. Ein Gericht soll nun eine einstweilige Verfügung erwirken, die besagt, dass Gabriel sich weder Halle noch Nahla auf mehr als 100 Meter nähern darf. Ob das allerdings das letzte Wort in diesem Streit ist, bleibt mehr als fraglich.

Gabriel AubryWENN
Gabriel Aubry
Olivier MartinezWENN
Olivier Martinez
Halle Berry und Olivier MartinezWENN
Halle Berry und Olivier Martinez


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de