Es ist doch manchmal echt beruhigend zu wissen, dass manch ein Promi nicht von Anfang an ein absoluter Überflieger war. Auf der Schulbank taten sich einige von ihnen schwer, so auch zeitweise Andreas Frege alias Campino (50), der Sänger von den Toten Hosen.

Der Bild erzählte Campinos damalige Lehrerin Gerlind Falckenthal (90) von seinen Grundschulzeiten, in denen besonders Mathe ein schwieriges Thema war. „Im Lesen hatte er eine 4, im Rechnen eine 5“, berichtet die Dame, die seine Klassenlehrerin in der 3. und 4. Klasse war. Die Noten kann sie bis heute nachvollziehen, da sie ihre Notenbücher von damals aufbewahrt hat. Aber wer glaubt, dass Campino nur Unsinn im Kopf hatte und es bei ihm drunter und drüber ging, der hat sich getäuscht. „Andreas ist nicht weiter aufgefallen. Er hatte aber einen Rivalen in der Klasse. Ihren Streit habe ich sie in einem Ringkampf in der Sportstunde austragen lassen.“

Keine schlechte Taktik, um die Aggressionen der Schüler unter Kontrolle zu bekommen. Die Musik der Toten Hosen mag Frau Falckenthal übrigens nicht besonders, aber ihr Enkel steht auf die Band. Sogar so sehr, dass sie mit zu einem Konzert kam und dort den stolzen Campino umarmte. Das Abi schaffte er am Ende nämlich trotzdem und vielleicht waren die schlechten Mathe-Noten ja auch wichtig dafür, dass er sich rechtzeitig auf die Musik konzentrieren konnte?

Patrick Hoffmann/WENN.com
Patrick Hoffmann/WENN.com
Frank Altmann/WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de