Es war ihr großer Wunsch, das Dschungelcamp zu verlassen, zu sehr plagte Allegra Curtis (46) die Sehnsucht nach ihrem neunjährigen Sohn. Daher lautete auch ihr Aufruf an die Zuschauer: Bitte ruft nicht für mich an. Ihre Fans haben die Tochter von Tony Curtis (✝85) offenbar erhört, denn am Montagabend musste sie das Camp verlassen.

Freudestrahlend verabschiedete sich Allegra von den anderen Bewohnern und hat es auch einen Tag später noch nicht bereut, ausgeschieden zu sein. „Ich hatte erst Angst, dass die Leute doch für mich anrufen, um mich im Camp zu lassen“, gesteht sie gegenüber RTL. „Ich war einfach ein Einzelgänger.“ Jetzt hofft Allegra, dass ihr heimlicher Favorit das Rennen um die Dschungel-Krone macht. Doch wem wünscht die 46-Jährige den Sieg? „Ich drücke Joey Heindle die Daumen und möchte, dass er durchhält. Er ist so emotional wie ich und ich drücke ihm die Daumen, dass er durchhält.“

Auch ihre ehemaligen Camp-Kollegen hoffen inständig, dass Joey (19) noch weiter unter ihnen verweilt, schließlich haben sie den verpeilten und sympathischen Dschungel-Bewohner fest in ihr Herz geschlossen.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.

RTL / Stefan Menne
RTL
RTL / Stefan Menne


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de