Nachdem 2012 zunächst bekannt wurde, dass Kate Walsh (45) ihrem Serien-Charakter Addison Montgomery auf Wiedersehen sagen und Private Practice verlassen würde, stand dann auch bald fest, dass die Show nach einer verkürzten sechsten Staffel ihr endgültiges Ende finden würde. Zum ersten Mal musste die Serienmacherin Shonda Rhimes (43), die auch das Hit-Format Grey's Anatomy und mit ihr Addison Montgomerys Figur ins Leben rief, ein Projekte beenden.

Natürlich war das sowohl für die Produzentin als auch für die Schauspieler und das gesamte TV-Team eine emotionale Angelegenheit. Während die deutschen Fans gerade noch die ersten Folgen der sechsten Staffel sehen konnten, wurde in den USA bereits das Serien-Finale ausgestrahlt. Somit liegt die Ära von „Private Practice“ nun hinter den Darstellern und sie konnten im Interview mit The Hollywood Reporter verraten, ob sie mit der Art und Weise, wie die Handlungen der Charaktere zu Ende geführt wurden, einverstanden sind. Es zeigte sich, dass alle Stars sehr happy und rundum zufrieden damit sind, wie sie die Serie und ihre Figur hinter sich lassen. Besonders die Hauptdarstellerin Kate Walsh könnte offenbar nicht glücklicher sein.

Achtung Spoiler:

Denn Addison Montgomery, die ihr Leben als Serienfigur in „Grey's Anatomy“ begann und dort versuchte, ihre Ehe mit Derek Shepherd (Patrick Dempsey, 47) zu retten, war anschließend lange unglücklich mit ihrem Liebesleben und der Situation, möglicherweise nie Mutter werden zu können. Diesen „Fluch“ konnte sie am Ende nun endgültig überwinden. Denn nicht nur hat Addison jetzt einen Adoptivsohn, nein, endlich fand sie auch erneutes Liebesglück mit Jake Reilly (Benjamin Bratt, 49). Im Serienfinale tritt sie mit ihm nämlich vor den Traualtar! Und von diesem Ende ist Kate mehr als begeistert: „Es hat sich wie in einem Traum und sehr symbolisch angefühlt: Addison wird in dieses neue Leben geschickt und auch alle anderen Charaktere werden in ihre Welt geschickt, um Neues zu erleben.“ Doch die 45-Jährige verriet auch, dass die letzte Staffel von Private Practice“ noch einige Überraschungen parat halte, von denen die Fans wahrscheinlich nichts geahnt hätten: „Es gibt jede Menge Unerwartetes. Ich glaube fest daran, dass die Fans mit dem Ende rundum zufrieden sein werden.“

Nicht mehr lange und auch hier in Deutschland können sich die treuen Anhänger der Serie davon überzeugen, wie gelungen das Serienfinale ist. Wenn schon ein Ende, dann doch bitte ein richtig Traumhaftes!

Bulls / Phil Ramey
Kate WalshWENN
Kate Walsh
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de