Noch bevor Allegra Curtis (46) vorgestern das Dschungelcamp verlassen musste, sorgte sie mit ihrer Aussage: „Ich habe an meinem Körper nix machen lassen. Auch nicht im Gesicht. Nichts! Nicht geschnitten, geschnippelt oder gebotoxt oder abgesaugt!“ für große Diskussionen. Denn dass diese Aussage so nicht stimmen kann, stellte nicht nur Olivia Jones (43) kurz danach fest und meinte, dass Allegra immer so aussehen würde, als stände sie gerade im Windkanal, auch Sonja Zietlow (44) und Daniel Hartwich (34) machten sich immer wieder über ihre unbeweglichen Gesichtszüge lustig.

Unser Experte für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Dr. med. Mark A. Wolter, hat für uns einmal genauer hingeschaut, Allegras Aussage eindeutig als Dschungel-Lüge bestätigt und zudem noch verraten, was sie alles im Gesicht aufgefrischt haben könnte. „Die Stirn ist sehr glatt und die Brauen stehen außen sehr hoch. Ich denke, dass sie entweder ein Stirn/Schläfenlifting hatte oder viel Botox gespritzt hat. Die Wangen sehen so aus, als wären sie mit Fillern wie Hyaluronsäure aufgepolstert. Die Augen sehen dagegen nicht operiert aus oder es ist schon länger her.“ Bei so eindeutigen OPs, ist es eigentlich sehr schade, dass Allegra nicht offen dazu steht und zudem noch behauptet, sie habe gar nichts machen lassen.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.

RTL
RTL
RTL / Stefan Menne


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de