Ein klarer Sieg für Mila Kunis (29) und ein deutliches Zeichen, das gegen Stalking gesetzt wurde. Weil ein Mann der Schauspielerin auflauerte und sich in einer leeren Wohnung, die Mila gehört, einnistete, darf er sich ihr jetzt zehn Jahre lang nicht mehr nähern.

Stuart Dunn, so der Name des Stalkers, wurde vom Gericht außerdem zu fünf Jahren auf Bewährung und einem sechsmonatigen Entzug verurteilt. Nachdem er im letzten Jahr bereits mehrfach verhaftet wurde, gab es nun das lang erwartete Gerichtsurteil. Im Februar wurde er das erste Mal festgenommen, weil er ohne Milas Wissen in einer leerstehenden Wohnung der Schauspielerin lebte. Im Mai lauerte er ihr dann vor ihrem Fitnessstudio auf, nachdem er drei Tage lang auf Mila gewartet hatte.

Eine wirklich gruselige Situation, die nun ein Ende haben sollte. Nicht nur Mila darf sich Dunn künftig nicht mehr nähern, auch die Personen in ihrem Umfeld, zum Beispiel Assistenten oder ihre Manager, sind in das Annäherungsverbot mit eingeschlossen.

Ashton Kutcher und Mila Kunis
Getty Images
Ashton Kutcher und Mila Kunis
Ashton Kutcher und Demi Moore
Getty Images
Ashton Kutcher und Demi Moore
Ashton Kutcher und Mila Kunis im August 2018 in Los Angeles
Getty Images
Ashton Kutcher und Mila Kunis im August 2018 in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de