Derzeit macht sich die DSDS-Jury wieder auf die Suche nach dem neuen Superstar. Diesem winkt nicht nur ein Plattenvertrag, ein Nummer-1-Hit und ein deutschlandweiter Bekanntheitsgrad, sondern auch noch die beachtliche Gewinnsumme von 500.000 Euro. Im letzten Jahr durfte sich der Schweizer Luca Hänni (18) über den Superstar-Titel und ein gefülltes Bankkonto freuen. Mittlerweile müssten sich noch einige Scheine mehr bei dem Mädchenschwarm angesammelt haben.

Der Poptitan ist sich der Tatsache bewusst, dass die Gewinner seiner Castingshow reichlich mehr Geld verdienen als andere. „Die Gewinner bei den an­deren Shows rufen zwei Wochen später den Schuldenberater an, weil sie kein Geld mehr haben. Die Sieger von 'The Voice': ein Desaster. 'X Factor': Desaster. 'Popstars': Desaster. Die haben ja alle keine zehntausend Euro verdient. Unsere Gewinner machen richtig Geld. Die bekommen schon als Siegprämie 500.000 Euro. Und dann geht's erst los“, erklärt Bohlen im Interview mit bilanz.ch.

Seine Vermutung, was Luca und dessen DSDS-Vorgänger Pietro Lombardi (20) mittlerweile auf dem Konto haben, ist daher: Luca Hänni, der Schweizer, der letztes Jahr gewonnen hat, steht jetzt bei 800.000, vielleicht 900.000 Euro. Der verdient richtig Geld. Der Gewinner im Jahr davor, Pietro Lombardi, hat sicher eineinhalb Millionen verdient.“

Dann lohnt es sich für die aktuellen Kandidaten ja tatsächlich, sich vor Dieter und seinen Jury-Kollegen richtig anzustrengen.

Prince Damien und Luca Hänni bei "Dance Dance Dance", 2017
Getty Images
Prince Damien und Luca Hänni bei "Dance Dance Dance", 2017
Sarah und Pietro Lombardi, 2012
Getty Images
Sarah und Pietro Lombardi, 2012
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de