Autsch! Da hat Karl Lagerfeld (79) mal wieder in die Wunde gestochen und euphorisch darin herumgewühlt: Nachdem er im vergangenen Jahr mit seinen Äußerungen über Adeles (24) Gewicht für Furore sorgte, ist das neueste Opfer seiner meist wenig diplomatischen Äußerungen ausgerechnet Brad Pitt (49) - allerdings nicht im Allgemeinen, sondern im Besonderen wegen seines Auftretens im Chanel Werbespot.

Erstmals wird mit dem Schauspieler ein Damenparfum der Marke durch einen Mann beworben. Keine schlechte Idee, findet König Karl, nur eben an der Umsetzung hapert es. Im Interview mit Gala erklärt er: "Auf dem Foto sieht er ungepflegt und ein bisschen schlampig aus. Ich finde ihn gut, deshalb stört mich das nicht. Was ich dagegen nicht so toll finde, ist, dass er in den Werbeclips für Chanel No 5 so prätentiös spricht, als würde er Verse von Shakespeare rezitieren. Das war nicht nötig."

Einen Diss gekonnt in ein Kompliment verpacken und dabei auch gleich noch die eigene Firma - in diesem Fall Chanel - kritisieren, das kann so schön eben nur der Karl!

Karl Lagerfeld und Baptiste Giabiconi bei einem Event in Düsseldorf, Oktober 2009
Getty Images
Karl Lagerfeld und Baptiste Giabiconi bei einem Event in Düsseldorf, Oktober 2009
Karl Lagerfeld auf der Pariser Fashion Week 2018
Pascal Le Segretain / Getty Images
Karl Lagerfeld auf der Pariser Fashion Week 2018
Angelina Jolie und Brad Pitt bei der Premieren-Gala von "By the Sea"
Jason Merritt/Getty Images
Angelina Jolie und Brad Pitt bei der Premieren-Gala von "By the Sea"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de