Nachdem Kelly Osbourne (28) sich gestern mit einer süßen Twitter-Nachricht samt Foto aus dem Krankenhaus gemeldet hat und ihre Fans nach ihrem überraschenden Anfall, der sich während der Aufzeichnung ihrer Show "Fashion Police" ereignete, beruhigen wollte, gibt es heute Neuigkeiten, die erneut Grund zur Sorge geben. Denn Kellys Ärzte vermuten nun, dass Epilepsie die Ursache für ihren Zusammenbruch gewesen sein könnte, wie TMZ berichtet.

Aufgrund dieser Annahme soll Kelly nun auch noch ein paar weitere Tage in der Klinik verbringen, damit eine endgültige Diagnose gestellt werden kann. Es könnte sich nämlich auch nur um einen einmaligen Epilepsie-Anfall gehandelt haben. Wenn letzteres der Fall sein sollte, muss festgestellt werden, was den Anfall ausgelöst hat und wie ein weiterer verhindert werden kann. Bis dahin nehme Kelly laut Angaben der Ärzte Medikamente dagegen ein.

Dennoch sollen ihre Fans sich nicht allzu viele Sorgen um sie machen, denn auch Mama Sharon Osbourne (60) steht ihrer Tochter natürlich zur Seite, wie sie auf Twitter verkündete. "Ich möchte mich auf diesem Wege bei allen für die Anteilnahme an Kellys Schicksal bedanken. Ihr geht es soweit gut und sie ist in den Händen der besten Ärzte."

Kelly Osbourne im März 2019
Getty Images
Kelly Osbourne im März 2019
Kelly, Ozzy und Sharon Osbourne im Dezember 2019
Getty Images
Kelly, Ozzy und Sharon Osbourne im Dezember 2019
Sharon und Ozzy Osbourne auf dem roten Teppich, 2017
Getty Images
Sharon und Ozzy Osbourne auf dem roten Teppich, 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de