Obwohl die erste Ausgabe der vierteiligen Sendereihe "Das Jenke-Experiment" nicht überall auf direkte Gegenliebe stieß, war die Neugierde offenbar doch zu groß.

Ganz Deutschland wollte Teil sein und dabei zusehen, wie RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff (47) den Selbstversuch startete und sein Leben dem Alkohol hingab. 4,25 Millionen Zuschauer sahen am Abend zu, wie Jenkes Alltag aus den Fugen geriet und er immer mehr im Strudel der Abhängigkeit versank. Das macht einen Marktanteil von stolzen 13,4 Prozent aus. In der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen kam die Dokumentation sogar auf einen vorzeigbaren Marktanteil von 17,4 Prozent. Verständlich ist das allemal, schließlich ist das, was Jenke von Wilmsdorff vor laufender Kamera dokumentiert, tragisch, schürt aber zugleich die Sensationslust des Zuschauers. Immerhin begibt er sich freiwillig an den Rand der körperlichen und seelischen Erschöpfung und berichtet mit absoluter Schonungslosigkeit über seine Erfahrungen mit der deutschen Volksdroge Nummer 1 - dem Alkohol.

Wie sich Jenke weiterhin behaupten wird, zeigt sich in der kommenden Woche. Dann wird Teil 2 seiner Reihe laufen, die sicherlich auch wieder einmal den Erwartungen gerecht wird.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de