Am vergangenen Sonntag war Simone Thomalla (47) im Leipziger Tatort zu sehen. In der neuesten Folge des ARD-Traditionskrimis ließ sie als Kommissarin Eva Saalfeld einen illegalen Haschischring auffliegen. Aus aktuellem Anlass sprach Frau Thomalla im Vorfeld auch über ihre eigenen Erfahrungen mit Drogen. Dabei kam heraus: Sie ist im Bezug auf Rauschmittel keineswegs ein unbeschriebenes Blatt!

Ein umstrittenes Thema: Die vermeintlich ungefährliche "Einstiegsdroge" Haschisch. Wie Simone Thomalla der Bild gestand, hat auch sie schon mal Bekanntschaft mit dem Kiffen gemacht: "Ich habe einmal an einer Tüte Haschisch gezogen. Es war kurz nach der Wende, in meinem ersten Jamaika-Urlaub. Ich habe mich überreden lassen", verriet sie dem Blatt. Ihr gefiel die Wirkung jedoch überhaupt nicht: "Ich hatte das Gefühl, zehn Zentimeter lange Zähne zu haben und saß minutenlang wie eine Holzkatze auf einem Stuhl und konnte mich nicht bewegen".

Thomalla lässt keinen Zweifel daran, dass sie alles andere als ein Fan des Rauschmittels ist, das fälschlicherweise oft für unbedenklich gehalten wird: "Hasch ist eine gefährliche Einstiegsdroge!"

Simone Thomalla bei der "Ein Herz für Kinder"-Gala 2016
Clemens Bilan/Getty Images
Simone Thomalla bei der "Ein Herz für Kinder"-Gala 2016
Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi bei "Let's Dance"
Getty Images
Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi bei "Let's Dance"
Simone Thomalla beim Bambi 2015 in Berlin
Getty Images
Simone Thomalla beim Bambi 2015 in Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de