Bei The Voice of Germany begeistern Ausnahme-Gesangstalente regelmäßig die Fernsehzuschauer. Aufgrund des Erfolgs der ersten beiden Staffeln der Casting-Show wird das Format jetzt erweitert: Ab dem kommenden Freitag machen sich die Jurymitglieder Tim Bendzko (27), Lena Meyer-Landrut (21) und Henning Wehland (41) auf die Suche nach "The Voice Kids".

In dem neuen Ableger von "The Voice of Germany" haben jetzt auch die ganz Kleinen die Chance, deutschlandweit ihr Können zu präsentieren: Junge Gesangstalente zwischen 8 und 14 Jahren treten gegeneinander an, um sich einen Ausbildungsvertrag in Höhe von 15.000 Euro und einen optionalen Plattenvertrag zu ersingen. Genau wie bei den Erwachsenen müssen sie sich in den "Blind Auditions" zunächst am Buzzer vorbeikämpfen, den die Jury für sie drücken soll. Anschließend gibt's zwei Battle-Shows, bevor das große Finale ansteht. Jurymitglied Tim Bendzko glaubt an die hohe Qualität der Sendung, wie er presseportal.de verriet: "Viele Menschen werden überrascht sein, wie hoch das Niveau ist und wie wir mit den Leuten umgehen. Es ist keine Kindersendung, sondern 'The Voice' mit Kindern, die jetzt die Chance bekommen, ihr Talent einem breiten Publikum zu präsentieren." Anders als in der Erwachsenen-Ausgabe soll der Sieg aber nicht so eine große Rolle spielen: "In erster Linie geht es ums Teilnehmen und Spaß haben", erklärt Lena Meyer-Landrut das Konzept der Show. "Man gibt jungen Talenten die Chance, auf einer großen Bühne zu stehen."

Von den jungen Stimmtalenten können wir uns schon Ende diese Woche selbst überzeugen: Am Freitag um 20.15 Uhr wird auf Sat.1 die erste "Blind Audition"-Show ausgestrahlt, in der die Jury eine vorläufige Auswahl trifft.

Tim Bendzko, Sänger
Getty Images
Tim Bendzko, Sänger
Sasha, Sänger
Getty Images
Sasha, Sänger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de