Welch ungewöhnliche Methode: Michael Jackson (✝50) hatte angeblich ein geheimes Implantat im Körper, das einer Drogenabhängigkeit entgegenwirken sollte! Diese Information stammt aus Prozessakten, die nun an die Öffentlichkeit gelangten.

Das Implantat, das im Körper des "King of Pop" entdeckt wurde, soll das Anti-Sucht-Mittel Naloxan abgegeben haben. Naloxan wird vor allem zur Therapie von Morphin- und Heroinabhängigen verwendet. Es blockiert die Glücksgefühle, die sonst bei der Einnahme der Drogen ausgeschüttet würden und macht den Konsum somit sinnlos. Laut der britischen Zeitung The Sun befand sich das Implantat bereits seit 2003 in Jacksons Körper. Die Legende verstarb 2009 im Alter von 50 Jahren an einer Überdosis Narkosemittel, die ihm von seinem Leibarzt verabreicht wurde.

Der Prozess, der diese eigenwillige Art des Sängers, mit seiner Sucht fertig zu werden, ans Tageslicht brachte, wird von Jacksons Familie gegen den Musikgiganten AEG und Michaels Leibarzt Dr. Conrad Murray geführt. Es geht um die stolze Summe von 40 Milliarden Dollar. Durch diese neuen Erkenntnisse werden die Verhandlungen sich voraussichtlich um weitere drei Monate verlängern.

Michael Jackson
Getty Images
Michael Jackson
Michael Jacksons Trauerfeier im Jahre 2009 im Staples Center
Getty Images
Michael Jacksons Trauerfeier im Jahre 2009 im Staples Center
Michael Jackson, Sänger
Getty Images
Michael Jackson, Sänger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de