Eigentlich sollte man meinen, Amanda Seyfried (27) wäre restlos zufrieden mit sich selbst: Die Schauspielerin verfügt nicht nur über eine 1A-Karriere, sondern ist von der Natur auch noch mit einem ausgesprochen hübschen Gesicht und einer Top-Figur bedacht worden. Doch jetzt verriet Amanda, dass sie ausgerechnet mit ihren Brüsten nicht immer glücklich ist.

Im Interview mit der Allure gab sie zu, vor allem früher oft unzufrieden gewesen zu sein: "Vor ein paar Tagen habe ich ein Bild gesehen, auf dem ich 19 war. Damals waren meine Brüste viel größer. Ich hatte Körbchengröße D, heute habe ich ein kleines C, weil ich viel Gewicht verloren habe. Aber die Größe damals war so schön! Wenn ich zurückschaue, weiß ich gar nicht, warum ich es mir immer so schwer gemacht habe!" Obwohl Amanda heute einigermaßen im Reinen mit sich selbst ist, stört ihre Oberweite sie zuweilen: "Beim Joggen muss ich einen engen Sport-BH tragen, sonst schlagen mir meine Brüste bis unters Kinn!"

Alles in allem fühlt Amanda sich jedoch heute wohl in ihrer Haut: "Es gibt Partien meines Körpers, die straffer sein könnten. Aber heute mache ich mir deshalb keinen Stress mehr, weil ich weiß, dass es das nicht wert ist!"

Amanda Seyfried bei der Theater-Premiere von "Mamma Mia"
Stephen Lovekin/Getty Images
Amanda Seyfried bei der Theater-Premiere von "Mamma Mia"
Keely Shaye Smith und Pierce Brosnan bei der Premiere von "Mamma Mia! Here We Go Again"
Anthony Harvey/AFP/Getty Images
Keely Shaye Smith und Pierce Brosnan bei der Premiere von "Mamma Mia! Here We Go Again"
Lindsay Lohan beim Cannes Filmfestival, 2017
Samir Hussein/Getty Images for Armand De Brignac
Lindsay Lohan beim Cannes Filmfestival, 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de