Die Königin hat gesprochen! Seit ihrer hingebungsvollen Performance bei der Halbzeitshow des Super Bowls und den danach veröffentlichten Fotos, die sie zugegebenermaßen nicht von ihrer attraktivsten Seite zeigten, hat Sängerin Beyonce einige Vorkehrungen getroffen. Angespannte Muskulatur, aggressiver Blick - DAS soll die Welt nie mehr wieder sehen! Die Fotos wurden an offizieller Stelle aus dem Web verbannt, so gut es ging, und es geht noch weiter:

Wie Huffington Post berichtet, sind bei der seit Montag laufenden Welttour der Sängerin keine professionellen Fotografen erlaubt, die nicht unter der Aufsicht der 31-Jährigen stehen. Beyonce möchte ganz sicher gehen, dass keine Konzertaufnahmen mehr an die Massenmedien verkauft werden, die sie aus einem schlechten Winkel zeigen. Die Mutter von Blue Ivy Carter (1) habe ihre persönlichen Show-Fotografen und Kameramänner angestellt und alle Bilder würden vor der Veröffentlichung durch bestimmte Fotoagenturen von ihrem Management abgesegnet, heißt es. Dumm nur, dass man den Fans schlecht ihre Smartphones abnehmen kann - deren Schnappschüsse landen dank diverser sozialer Netzwerke ja auch schneller im Internet, als einem lieb ist...

Die Paare Beyoncé und Jay-Z sowie Kanye West und Kim Kardashian bei den BET-Awards 2012
Getty Images
Die Paare Beyoncé und Jay-Z sowie Kanye West und Kim Kardashian bei den BET-Awards 2012
Jay-Z, Blue Ivy und Beyoncé
Getty Images
Jay-Z, Blue Ivy und Beyoncé
Beyoncé, Jay-Z und Blue Ivy bei den Grammy Awards 2018
Getty Images
Beyoncé, Jay-Z und Blue Ivy bei den Grammy Awards 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de