Es scheint, dass die werdende Mama, Kim Kardashian (32), die Öffentlichkeit ganz schön an der Nase herumführte. Bisher ging die Presse nämlich davon aus, dass sie - genauso wie Herzogin Kate (31) - im Juli ihr erstes Baby zur Welt bringen würde, doch das soll gar nicht stimmen.

Dabei war es Kim selbst, die im Januar in einem Interview den Geburtstermin verkündete. Doch wie HollywoodLife.com erfahren haben will, hat die 32-Jährige da wohl bewusst ein bisschen geflunkert. Angeblich wolle die Bald-Mama genügend Privatsphäre haben, wenn sie tatsächlich ihr Kind zur Welt bringt - was offenbar wesentlich früher als gedacht der Fall sein wird. "Sie log Matt Lauer an, weil sie während der Geburt ihre Ruhe haben will. Der errechnete Geburtstermin ist Anfang Juni, in den ersten fünf Tagen des Monats", soll eine Quelle verraten haben. Auch die New York Post berichtete bereits davon, dass der Juni der Geburtsmonat sei.

Sollte Kim Kardashian tatsächlich mit dem Ziel, von dem wirklichen Termin abzulenken, falsche Informationen öffentlich gemacht haben, wird es sie nun natürlich nicht freuen, dass Insider die Wahrheit ausplaudern und ihren Plan durchkreuzen. Wir sind gespannt, was am Ende tatsächlich stimmt.

Splash News
Kim KardashianDJDM
Kim Kardashian
Bulls / Phil Ramey


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de