Bereits im Vorfeld der siebten Liveshow gab es Ärger bei "Deutschland sucht den Superstar". Juror Mateo (34) und einige Kandidaten waren wenig begeistert darüber, dass DSDS-Chef Dieter Bohlen (59) Schlager-Star Andrea Berg (47) am Samstag zum fünften Jury-Mitglied machte. Viele sahen darin einen Vorteil für Kandidatin Beatrice Egli (24). Während der Show ging Andrea auf die leise Kritik des Culcha Candela-Sängers jedoch nicht ein.

Erst am Sonntag gab es von Andrea Berg via Facebook ein Statement zu ihrem Auftritt bei DSDS. "Klar war das komisch für mich! Ich bin nicht hingegangen, um jemanden bloßzustellen oder zu übervorteilen". Sie habe alle vier Kandidaten vor der Show kennengelernt und habe versucht, eine faire Bewertung abzugeben. DSDS-Kandidatin Beatrice hat der Besuch von Andrea Berg zumindest nicht geschadet. Sie hat es unter die Top 3 geschafft.

Ein Aufreger war für viele Zuschauer und Fans die Übergabe der Gold-Auszeichnung an die Schlager-Sängerin. Für ihre beiden Alben "Schwerelos" und "Abenteuer", die von Pop-Titan Dieter Bohlen produziert wurden, erhielten die Zwei kurz vor Bekanntgabe des Telefon-Votings eine 17-fache Gold-Auszeichnung. Wie sie nun auf ihrer Facebook-Seite verriet,wusste Andrea jedoch vor der Sendung nichts davon und empfand es als blöden Zeitpunkt "Ich bekomme Gold und hinter mir stehen vier junge Menschen, die um ihr Weiterkommen nach dem Zuschauer-Voting zittern! Konnte in diesem Augenblick die ganze Anspannung und den enormen Druck bei Susanne, Lisa, Bea und Ricardo spüren".

Andrea BergWENN
Andrea Berg
Andrea BergPatrick Hoffmann/WENN.com
Andrea Berg
Promiflash


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de