Sie haben nicht nur um Chartsplatzierungen, sondern auch um die Liebe von Superstar Rihanna (25) gekämpft. Die Fehde zwischen Chris Brown (23) und Sänger Drake (26) endete im vergangenen Sommer sogar in einer körperlichen Auseinandersetzung in einem New Yorker Club. Doch während Brown den Kanadier mit vollem Herzen zu hassen scheint, findet er Drakes Musik super.

Wie TMZ berichtet, wurde Chris Brown kürzlich im New Yorker Club "Stage 48" beobachtet, wie er zu Drakes Hit "Started from the Bottom" tanzte. Als der DJ den Song anspielte, soll Chris auf der Tanzfläche gefeiert haben, als wäre es sein absolutes Lieblingslied. Entweder kann Rihannas Freund tatsächlich die Vergangenheit ruhen lassen oder er wusste einfach nicht, dass der Song von Drake stammt.

Doch das Kriegsbeil zwischen den Beiden scheint damit nicht begraben zu sein. Zwar rief Drake in einem Interview mit der Radioshow Keep It Thoro dazu auf, den Streit beizulegen, doch im gleichen Interview sagte er einiges, dass Brown provozieren dürfte. "Er ist unsicher, weil ich bessere Musik mache als er, lebhafter als er bin und mir an einem Punkt die Liebe seines Lebens in den Schoss gefallen ist", so der "Best I Ever Had"-Sänger. Auf das nächste Zusammentreffen darf man gespannt sein.

Drake bei einem Konzert in Toronto, Juli 2017
Vaughn Ridley/Getty Images
Drake bei einem Konzert in Toronto, Juli 2017
Drake bei der "The Carter Effect"-Premiere
Joe Scarnici/ Getty Images
Drake bei der "The Carter Effect"-Premiere
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Getty Images
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de