Fünf Jahre ist es her, dass Schauspieler, Moderator und Musiker Max von Thun (36) einen Ausflug in die Casting-Welt unternahm. In der Saison 2008/2009 saß der heute 35-Jährige neben Pop-Titan Dieter Bohlen (59) in der Jury. Doch bereits nach einem Casting war Schluss. Die beiden gerieten heftig aneinander, Max verließ die Show und wurde durch Musikmanager Volker Neumüller (43) ersetzt. Ein kurzes Vergnügen, das Max als DSDS-Juror da hatte.

Und heute? Hat sich Max inzwischen wieder mit Bohlen vertragen? Nein! Beim Interview mit Promiflash auf der Bayerischen Fernsehpreis-Verleihung stellt Max klar: "Ich werde nie ein großer Bohlen-Fan oder -Freund sein." Oh je, das klingt aber nicht nach einer Versöhnung. Kein Wunder, Max von Thun ist nämlich nicht der erste, mit dem Bohlen aneckt. Auch Heinz Henn und aktuell Mateo Jaschik (34) hatten so ihre Probleme mit dem Musikproduzenten. Scheint so, als wäre der 59-Jährige nur wenig teamfähig. Würde Max denn noch einmal Juror in einer Casting-Show werden wollen? "Das was damals so eine Entscheidung... Die Vertragsbedingungen waren damals einfach sehr günstig und deshalb wurde es mir leicht gemacht, zuzusagen. Aber nein, ich halte davon nicht viel. Ich habe in solch einer Jury auch nichts verloren." Klare Worte des Münchners!

Dieter BohlenWENN
Dieter Bohlen
Dieter BohlenRTL
Dieter Bohlen
RTL / Stefan Gregorowius


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de