Angelina Jolie (37) hat ein stramm durchorganisiertes Leben. Zwischen ihrer Arbeit, wohltätigen Projekten und ihren Kindern bleibt der Schauspielerin nur wenig Zeit für sich selbst - und offenbar noch weniger für den Rest der Familie.

Angelina setzt klare Prioritäten in ihrem Leben: Während am Sonntag im kalifornischen San Diego ihre Tante beerdigt wird, die vor wenigen Tagen an Krebs gestorben ist, wird Angelina in London die Filmpremiere von "World War Z" feiern, dem neuen Film ihres Lebenspartners Brad Pitt (49). Trotzdem gibt es kein böses Blut in der Familie: "Angelina wird am Sonntag in London sein, deshalb wird sie nicht in der Lage sein, zu kommen. Aber sie steht mit uns und einigen Mitgliedern der Familie in Kontakt, was natürlich sehr lieb von ihr ist und uns sehr viel bedeutet", gab ihr Onkel Ron gegenüber E!News an.

Die Tante Jolies war aufgrund desselben seltenen Gendefekts an Krebs erkrankt, wegen dem auch Angelina gerade erst eine Mastektomie vornehmen musste. Um mehr auf diese BRCA-Erkrankung aufmerksam zu machen, plant Jolies Familie nun die Einrichtung einer Stiftung, die mittellosen Frauen den teuren BRCA-Test ermöglichen soll. "Wir wollen mit einer Charity namens 'Clearity Foundation' zusammenarbeiten, damit jede Frau in Amerika Zugang zum lebensrettenden BRCA-Test hat - egal wie viel Geld sie hat", erklärte Ron.

© Bulls / Phil Ramey
Brad Pitt und Jennifer Aniston im Juli 2002
Getty Images
Brad Pitt und Jennifer Aniston im Juli 2002
Angelina Jolie mit ihren Kindern Knox, Zahara, Vivienne und Shiloh in Los Angeles, 2019
Getty Images
Angelina Jolie mit ihren Kindern Knox, Zahara, Vivienne und Shiloh in Los Angeles, 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de