Max von Thun (36) will nie wieder in der Jury von DSDS sitzen. Dass er vor einigen Jahren zusagte, war den günstigen Vertragsbedingungen zu verdanken. Doch ein Streit mit Dieter Bohlen (59) veranlasste den Münchner dazu, die Show schleunigst wieder zu verlassen. Schnell merkte er, diese Show sei nichts für ihn. Doch wie denkt Max heute über die wohl beliebteste Casting-Show im deutschen Fernsehen? Promiflash hat Max auf dem Bayerischen Fernsehpreis in München getroffen und ihn gefragt.

"Wenn man mal schaut, was in den letzten Jahren von den Siegern zu hören war, ist es ja ganz klar, dass es nicht wirklich um Gesang oder um Kunst geht, sondern um Kommerz und um's Geld machen... auf Kosten von jungen Menschen, mit deren Hoffnungen man spielt." Harte Kritik, die Max da anbringt. Viele Zuschauer dürften da genau seiner Meinung sein. Schließlich wurde Max sogar noch deutlicher. "Die sollen die Sendung einstellen, weil jetzt ist es ja eh'ne Schlager-Show geworden. Die Quoten sind ja auch nicht mehr gut. Also einfach mal über was Neues nachdenken!" Und genau das tun die RTL-Bosse bereits. Ob's was bringt, bleibt abzuwarten.

Dieter BohlenPromiflash
Dieter Bohlen
Dieter BohlenRTL
Dieter Bohlen
RTL / Stefan Gregorowius


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de