Selbst der Wind scheint gegen sie zu sein. Kim Kardashian (32) sieht sich derzeit immer wieder mit fieser Outfit-Kritik konfrontiert. Ihre Kleider seien zu eng, zu kurz oder eben einfach nicht schön. Solche fiesen Kommentare dürfte die hochschwangere Freundin von Kanye West (35) mittlerweile gewohnt sein, doch jetzt scheinen sich sogar die Naturgewalten gegen sie verschworen zu haben.

Unterwegs in Beverly Hills trug sie jetzt ein recht knappes Streifen-Dress und flanierte mit einer Freundin durch die Shops. Doch mit diesem Wetter hatte der Reality-Star wohl nicht gerechnet: Eine Wind-Böe wehte unter ihr Kleidchen und beförderte es in gefährliche Höhen. Durch einen gezielten Handgriff verhinderte Kim gerade so einen Höschenblitzer und konnte anschließend sogar über das kleine Missgeschick lachen.

Damit muss man wohl schließlich auch rechnen, wenn man über dem großen Babybauch ein so knappes Flatterkleid trägt. Aber vielleicht wollte sie damit auch einfach vermeiden, dass sie sich wieder in einem langen Kleid verheddert.

AKM-GSI / Splash News
AKM-GSI / Splash News
Kim Kardashian und Kanye WestAndres Otero/WENN.com
Kim Kardashian und Kanye West


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de