Ach Jesse, so machst du dich aber nicht beliebt! Auf einem Promo-Termin für seinen neuen Film "Now You See Me" zeigte der Schauspieler sich von seiner sarkastischen Seite. Damit konnte eine Journalistin, die ihn interviewte, nicht gut umgehen und ließ sich von Jesse aus der Fassung bringen. Sie war sogar so erschüttert, dass sie im Nachhinein postete: "Jesse Eisenberg ist nicht sehr nett". Romina Puga heißt die junge Journalistin, die mit einem solchen Ausgang des Interviews für Univison wohl nicht gerechnet hat. Jesse gibt sich arrogant und fängt an gegen Romina Puga zu sticheln. Es scheint fast, als sei er erneut in die Rolle des Mark Zuckerberg geschlüpft. Alles beginnt damit, dass Jesse Rominas Notizen auf ihrer Handfläche bemerkt und sie damit aufzieht. Gut, das mag vielleicht etwas unprofessionell sein, aber gleich garstig werden muss man da wohl nicht! Als die Journalistin Jesse darauf aufmerksam macht, dass sie gleich weinen muss, reagiert er völlig uncharmant und weist sie an, das doch nach dem Interview zu tun, sonst denken ja alle es wäre seine Schuld. Romina schreibt in ihrem Blog, sie habe sich erniedrigt gefühlt und versuchte einfach nur so schnell wie möglich zum Ende des Interviews zu kommen.

Mag sein, dass der Schauspieler sein Verhalten als Humor gewertet hat, aber spätestens als ihm Romina sagte, sie müsse gleich weinen, hätte er ruhig eine andere Schiene fahren können! Wollen wir hoffen, dass das ein Ausrutscher war und Jesse sich nicht zum Journalisten-Schreck entwickelt!

Unbekannt
Jesse Eisenberg, Schauspieler
Dimitrios Kambouris/Getty Images
Jesse Eisenberg, Schauspieler
Jesse Eisenberg beim Screening von "The Hummingbird Project" in New York, März 2019
Getty Images
Jesse Eisenberg beim Screening von "The Hummingbird Project" in New York, März 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de