Er brachte in Staffel 10 den nötigen Humor, sowie die fehlende Lockerheit zu DSDS: Mateo (34), Frontmann der Band Culcha Candela trat die Herausforderung an, den nächsten Superstar zu finden und hat sich wacker neben Dieter Bohlen (59) und den Tokio Hotel-Zwillingen geschlagen.

Jetzt ist das Format vorbei, die Siegerin gekürt und Mateo kann sich vollends auf seine Solo-Karriere konzentrieren. Dennoch schließt er eine Rückkehr ins TV nicht aus, wie er Promiflash im Interview verriet: "Die Zeit bei DSDS hat mir sehr viel Spaß gemacht, ich habe sehr viel gelernt und viel für die Zukunft mitgenommen. Natürlich bin ich aber Musiker und mache sehr gerne Musik. Ich weiß, dass es schwierig ist für manche Leute zu verstehen, dass ich auch gerne andere Sachen machen möchte, aber ich würde schon gerne mehrgleisig fahren. Ich würde zukünftig gerne was mit Fernsehen und Musik machen."

Was das dann konkret bedeutet, das weiß Mateo selbst noch nicht so genau. Aber sollte der Sender RTL nochmals auf ihn zukommen und ihn in Staffel 11 dabei haben wollen, würde Mateo nicht nein sagen. Allerdings zu seinen Bedingungen, versteht sich!

"Ich würde zumindest darüber nachdenken, wenn RTL mich fragt, ob ich bei der nächsten Staffel mitmachen will. Dann müsste man sich unterhalten, wenn es so weit ist und dieses Schmerzensgeld anheben", fügt er lachend und mit einem Augenzwinkern hinzu. Demnach könnte es also passieren, dass wir nicht nur musikalisch wieder mehr von Mateo hören, sondern ihn eventuell auch wieder hinter dem DSDS-Pult zu Gesicht bekommen.

Dieter Bohlen in der 1. Liveshow von DSDS 2018
Florian Ebener/Getty Images
Dieter Bohlen in der 1. Liveshow von DSDS 2018
Mateo Jaschik bei der Fashion Week 2016 in Berlin
Getty Images
Mateo Jaschik bei der Fashion Week 2016 in Berlin
Dieter Bohlen, DSDS-Chefjuror
Mathis Wienand/Getty Images
Dieter Bohlen, DSDS-Chefjuror


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de