Ein dauerhafter Schaden konnte Gott sei Dank abgewendet werden: Fabienne Rothe (17) musste sich jetzt einer schmerzhaften Augen-OP unterziehen, da sich in einem Auge die Netzhaut gelöst hatte und sie so bereits ein Teil ihres Augenlichts eingebüßt hatte. Durch den Eingriff, der nach vielen Untersuchungen, vorgenommen wurde, konnte Schlimmeres verhindert werden. Erstmal! Denn ein solches Problem mit den Augen kann jederzeit wiederkehren.

Wir fragten bei Fabienne nach, wie sie mit dem Wissen, eventuell wieder Ähnliches durchstehen zu müssen, umgeht und sie erklärte im Promiflash-Interview, dass es ihr gerade zwar wieder besser gehe, es sie aber schon belaste. "Ich bin ja eh schon ein bisschen so ein Hypochonder und jetzt wird es sicher oft so sein, dass ich denke: Ich habe da etwas, ich habe da was. Und dann ist da gar nichts", erzählte sie uns von ihren Sorgen. Natürlich glaubt die süße Sängerin nicht, dass sie schon sehr bald wieder mit Augenproblemen zu kämpfen haben wird, aber auszuschließen ist es natürlich nicht: "Ich achte jetzt auf jeden Fall mehr auf meine Augen, was ich sehe. Ich muss jedes halbe Jahr zur Kontrolle meiner Netzhaut und da kann man das vorbeugend immer lasern lassen, damit nicht wieder so ein krasser Eingriff wie eine Vollnarkose-OP nötig ist. Ich denke, für mich wird das schon jetzt immer so ein Stressgefühl sein. Dass ich denke: Habe ich da wieder was? Sehe ich komisch oder ist alles normal? Bilde ich mir nur was ein? Das wird mich jetzt schon verfolgen. In der ersten Zeit verlässt man sich darauf, dass alles in Ordnung ist, aber wenn so was einmal passiert ist, hat man schon Angst, dass das öfter geschieht. Es ist ja auch durchaus möglich."

Nach einem solchen Erlebnis ist es nur zu verständlich, dass Fabienne das nun erst einmal verarbeiten muss und beunruhigt ist, dass sie irgendwann erneut so etwas durchmachen muss.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de