Sauber-Frau Reese Witherspoon (37) hat es aktuell mal wieder mit dem Gesetz zu tun. Keine Sorge, dieses Mal muss sich nicht die Schauspielerin selbst vor Gericht verantworten. Sie hat Klage gegen einen Schmuck-Hersteller erhoben, weil dieser auf seiner Internetseite unerlaubt mir ihrem Gesicht Werbung machte.

Reese verklagt das Unternehmen "Marketing Advantages International" für die Verwendung ihres Fotos zu Werbezwecken. Dies berichtet tmz.com. Die Firma betreibt den Online-Schmuckhandel "emitations", der auf seiner Seite Ringe, Ketten und Accessoires anbietet, die dem Schmuck von Stars nachempfunden sind. Ohne Erlaubnis haben die Betreiber den Namen des Hollywood-Stars ausgenutzt, um ihre Ware an den Mann zu bringen. In dem Angebot war auch eine billige Kopie von ihrem Verlobungsring zu finden. Reese soll das Unternehmen nun auf eine unbekannte - aber mit Sicherheit sehr hohe - Summe verklagen. Neben Reese sind auch zahlreiche andere Stars von dem Foto-Klau betroffen. Auch von Herzogin Kate (31) und Oprah Winfrey (59) sind Bilder im Online-Shop zu finden. Dass diese Damen dafür ihre Erlaubnis erteilt haben, ist eher unwahrscheinlich.

Mittlerweile hat "emitations" zahlreiche Produkte von der Website entfernt. Scheinbar hat das Unternehmen nach der Klage von Reese Witherspoon wohl Angst vor noch mehr Konsequenzen bekommen.

Reese WitherspoonIan Wilson / WENN.com
Reese Witherspoon
Oprah WinfreyWENN
Oprah Winfrey
Herzogin KateWENN
Herzogin Kate


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de