Als bekannt wurde, dass 2015 tatsächlich ein zweiter Teil von "Independence Day" in die Kinos kommen soll, hofften wohl viele Fans des Films, dass die altbewährten Stars - allen voran Jeff Goldblum (60) und Will Smith (44) - wieder mit von der Partie sein würden.

Während feststeht, dass Bill Pullman (59) wieder als President Thomas J Whitmore - der durch den Zeitsprung der Story von 20 Jahren jedoch nicht mehr im Amt ist - zu sehen sein wird und es gut möglich erscheint, dass auch Jeff Goldblum wenigstens einen kurzen Auftritt haben wird, ist nun geklärt, dass Will Smith seine Rolle als Captain Steven Hiller, durch die er 1996 zum Superstar wurde, nicht ein weiteres Mal spielen wird. Der Grund: Der Schauspieler, der aktuell in "After Earth" im Kino zu sehen ist, ist schlichtweg zu teuer! Darüber hinaus, so erklärte Regisseur Roland Emmerich (57) der NY Daily News, sei sein Image einfach mittlerweile zu groß für das Vorhaben von "Indpendence Day"-Teil 2 und 3 - denn aus der einen geplanten Fortsetzung wird nun tatsächlich eine Alien-Trilogie. "Will Smith kann nicht wieder mit dabei sein, weil er einfach zu teuer ist. Außerdem hat er nun einen zu großen Namen. Das wäre einfach zu viel", so Roland Emmerich im Interview.

Dennoch dürfen sich die Fans auf eine Mischung aus alten und neuen Charakteren freuen. Durch den großen inhaltlichen Zeitsprung werde sich die Story des Films nun um die Kinder des ersten Teils drehen, allen voran wahrscheinlich Will Smith' Film-Sohn Dylan (ursprünglich gespielt von Ross Bagley, 24). So schade es auch ist, dass der ursprüngliche "Independence Day"-Star nicht zurückkehrt, werden der zweite und dritte Film sicher dennoch begeistern können.

20th Century Fox
Will SmithIvan Nikolov/WENN.com
Will Smith
Screenshot 20th Century Fox


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de