Damit hatte Sean Parker nun wirklich nicht gerechnet: Kürzlich heiratete der Facebook-Investor und muss nun eine Millionenstrafe zahlen. Eigentlich sollte die Hochzeit "eine Hommage an die Natur" sein, doch ausgerechnet mit seinem Fest soll er gravierend gegen Umweltauflagen verstoßen haben. Dabei war es doch eine Hochzeit wie im Märchen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn der Milliardär gab läppische acht Millionen Euro für die prunkvolle Vermählung aus. Künstliche Ruinen, Wasserfälle und ein Märchenwald verwandelten den Schauplatz in eine Filmkulisse wie bei der beliebten US-Serie Game of Thrones.

Die Hochzeit selbst war ein großer Knaller, doch die Berichterstattung darüber fand der 33-Jährige gar nicht mehr lustig. Offenbar gab es keine Genehmigung für die Bauten. Daher musste er für die in Kalifornien ausgerichtete Party mehrere Millionen Strafe zahlen. Nun meldet sich Parker selbst zu Wort und beschwert sich in einem Internet-Blog über die Berichte, in denen seine Hochzeit als Exzess und gedankenlose Umweltzerstörung bezeichnet wurde. Auf TechCrunch schrieb er, dass vieles völlig falsch dargestellt wurde. "Unsere Hochzeit war die Antithese zur technologieverseuchten Welt, in der wir leben; eine Welt, bei deren Erschaffung ich eine Rolle gespielt habe." Was für eine Einsicht. Dabei war er es doch, der die Internet-Tauschbörse Napster gegründet hat und im wesentlichen auch Facebook groß gemacht hat.

Sean ParkerFayesVision/WENN.com
Sean Parker
Sean ParkerBulls Press
Sean Parker
Justin Timberlake und Sean ParkerHomero Tercero/WENN.com
Justin Timberlake und Sean Parker


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de