Jim Carrey (51) spielt in dem heiß erwarteten Sequel von "Kick Ass" Colonel Stars and Stripes. Jetzt äußerte der Schauspieler seine Bedenken zum Film.

Jim Carrey teilte auf seinem Twitter-Account mit, dass er nicht mehr hinter "Kick-Ass 2" steht. "Ich habe 'Kick-Ass' einen Monat vor Sandy Hook gedreht und jetzt kann ich dieses Level an Gewalt nicht guten Gewissens unterstützen", so Jim. Mit Sandy Hook meint er den Amoklauf an der Sandy Hook Elementary School im Dezember 2012, bei dem 26 Menschen getötet wurden. Er weiß durchaus, was das für ein Licht auf den Film wirft: "Ich möchte mich bei den anderen, die an dem Film beteiligt sind, entschuldigen. Ich schäme mich nicht für ihn, aber die jüngsten Geschehnisse haben einen Sinneswandel bei mir bewirkt." Schon der erste Teil der Comic-Verfilmung war sehr gewalttätig, in Teil Zwei soll es noch härter zugehen. Diskussionsstoff lieferte auch die Brutalität, die die 11-jährige Hauptfigur, gespielt von Chloë Moretz (16), ausübt.

Wir vermuten jedoch, dass Carreys Rückzug keinen großen Einfluss auf den Erfolg des Filmes haben wird.

WENN
WENN
Universal Pictures


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de