Twitter-Zoff, der Tod von James Gandolfini (✝51), die Tochter in den Schlagzeilen: Schauspieler Alec Baldwin (55) hat es richtig satt, prominent zu sein. Erst verkündete er, niemals mehr zu twittern. Jetzt mischen sich in die Emotionen des werdenden Papas auch Rücktrittsgedanken: Baldwin will sich aus dem Schauspielgeschäft verabschieden - am liebsten sofort!

"Wenn ich könnte, würde ich sehr gerne mit der Schauspielerei aufhören - das wäre das Größte, was mir passieren könnte", sagte er. Gegenüber Vanity Fair träumte er davon, dass seine Tochter, die er und seine Frau Hilaria Baldwin (29) im August erwarten, niemals erfährt, dass ihr Papa mal ein berühmter Schauspieler war. "Stellt euch vor, meine Tochter kommt in sieben, acht Jahren mit einer Schulfreundin nach Hause und fragt: ,Daddy, Susies Mutter sagt, du warst früher im Fernsehen. Ist das wahr?' Wenn sie mich nie als öffentliche Person sieht, das wäre ein absoluter Traum."

Er betonte aber, dass er wohl erst "etwas anderes" finden müsste, bevor er seine Karriere im Scheinwerferlicht beenden kann. Eine Leidenschaft ließ Baldwin schon durchblicken: ambitionierte, journalistische Projekte. "Ich will Edward Snowden interviewen. Ich werde alle Hebel in Bewegung setzen, alle Freunde fragen, die [Julian] Assange kennen. Dann flieg ich rüber nach Russland und versuche mein Glück."

Alec BaldwinWENN
Alec Baldwin
Alec BaldwinTNYF/WENN.com
Alec Baldwin
Alec BaldwinNikki Nelson/WENN.com
Alec Baldwin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de