Zurzeit bekämpft Lindsay Lohan (27) gerade aktiv ihr Drogenproblem in einer Entzugsklinik. Nachdem sie zunächst aus einer Klinik rausgeflogen war, scheint sie in der zweiten schon vielversprechende Fortschritte zu machen. Wenn in wenigen Wochen ihre Entlassung ansteht, soll es sofort zurück zur Familie gehen, damit dieses Mal kein Rückfall passieren wird.

LiLos Vater, Michael Lohan (53), schüttete indes der britischen Sun sein Herz aus. Er verriet, wie es für ihn war, als seine kleine Tochter, im Alter von 18 Jahren, das erste Mal mit einer Überdosis eingeliefert wurde. "Lindsay drehte gerade in New Orleans, als ich den Anruf bekam, dass sie eine Überdosis an Kokain genommen hätte. Einer ihrer Assistenten hatte ihr die Droge verschafft. Ich war so wütend, dass ich eine Pistole von zu Hause holte und nach New Orleans fahren wollte, um ihn umzubringen. Ich konnte nicht fassen, was dort mit meiner Tochter passiert war. Ich war einfach so wütend." Falls Lindsay rückfällig werden sollte, ist es mit ihrer Karriere endgültig vorbei, meint Michael. Sie hätte genug Chancen bekommen und verspielt. "Die Zahlen der Patienten, die nach so einem Entzug rückfällig werden liegen bei 97% und stehen damit nicht gerade günstig für sie. Aber ich hoffe, dass das mit der Unterstützung der Familie klappen kann."

Lindsay Lohan bei einer Pressekonferenz
Tim P. Whitby/Getty Images
Lindsay Lohan bei einer Pressekonferenz
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Michael Lohan im Januar 2011
Getty Images
Michael Lohan im Januar 2011


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de