Die Wollnys sind schon längst nicht mehr nur durch ihre Doku-Soap im Fernsehen bekannt, sondern vor allem durch ihre öffentlich ausgetragenen Schlammschlachten auf Facebook.

Erst am Wochenende soll Silvia Wollny (48) ihren Sohn Jeremy-Pascal (16) sehr unschön vor die Tür gesetzt haben, jetzt erklärte er in einer Eidesstattlichen Versicherung, dass seine eigene Mutter Papa Dieter Wollny (54) für tot erklärt haben soll und legt dennoch auf seiner offiziellen Facebook-Seite nach. In einem extrem langen Statement rechnet er mit all seinen Gegner ab, unter anderem natürlich mit seiner Mutter, die in seiner Gunst noch mehr gefallen zu sein scheint. So ist von ihm unter anderem zu lesen: "So erst mal kommen wir zu meiner Mutter. Ich war heute da, um meine Sachen zu holen beziehungsweise habe ich echt damit gerechnet, dass du mir alle meine Sachen gibst, nein, im Gegenteil, ich habe mein Sofa bekommen und paar Anziehsachen. Dazu wurden meine Anziehsachen auch noch durchgeschnitten, nicht alle, aber die Sachen, die ich sehr gerne getragen habe. Dazu habe ich MEIN Boxen-System unterschlagen bekommen. Ich habe mir von MEINEM Geld einen Fernseher gekauft, der nur mit Fernbedienung angeht. Meint ihr, sie hat mir dies mit gegeben? NEIN, sie war zu feige die Tür aufzumachen. WARUM? Weil du nicht die Wahrheit vertragen kannst. Du hast alles von mir behalten, was Wert hat, weil du so geldgeil bist."

Hoppla, da haben sich offenbar viele Emotionen angestaut, denen Jeremy-Pascal nun Luft macht. Weiterhin wirft er Silvia vor, eine schlechte Mutter zu sein, denn nur wenn die Kamera an gewesen ist, habe sie vernünftig mit ihren Kindern gesprochen.

Warum Jeremy-Pascal mit Mama Silvia derart hart ins Gericht geht, wissen wir nicht. Feststeht nur, dass die Fronten verhärtet sind und eine Schlichtung wohl zukünftig nicht denkbar ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de