Er ist nicht nur DJ (37) und Hip Hop-Produzent, sondern in der letzten Zeit vor allem damit beschäftigt, beiden Kinder ein guter Vater zu sein: Der ehemalige Dschungelcamp-Bewohner DJ Tomekk ist nach der Geburt seiner Tochter sogar eineinhalb Jahre zu Hause geblieben, um sich um die Kids zu kümmern. Zur Erziehung gehört für den gebürtigen Polen auch die richtige musikalische Ausbildung seiner Sprösslinge, wie er gegenüber Promiflash verriet.

Mehr zu DJ Tomekk gibt es hier in unsere aktuellen "Coffee Break"-Folge:

"Ich bin ganz froh, dass meine Kinder den Gangster-Hip Hop, Bushido und so, irgendwie scheiße finden. Dass finde ich gut, dass wir uns darüber nicht unterhalten müssen". Während Tomek vor einigen Jahren noch mit Bushido (34) zusammenarbeitete, scheinen die beiden nach einem Twitter-Streit heute keine guten Freunde mehr zu sein. Stattdessen mögen die Kids des DJs einen ganz anderen Sound: "Witzigerweise mag meine Tochter eher die Kinderlieder und mein Sohn mag lieber Michael Jackson, Justin Bieber und Black Eyed Peas. Das ist mir wichtig. Sein Opa war früher Sänger bei Cool & The Gang und bei uns zu Hause ist das wichtig, dass die Musik sich auf einem gewissen Niveau bewegt".

Momentan dürfte Tomekk nicht der Einzige sein, der Bushido Niveaulosigkeit vorwirft. Denn nachdem er in seinem Song "Stress ohne Grund" über einige Politiker wie Grünen-Chefin Claudia Roth (58) herzog, hagelte es Klagen und die Platte landete auf dem Index.

[Folge nicht gefunden]
WENN
WENN
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de