Wir erinnern uns noch dunkel an Miley Cyrus (20) mit langen braunen Haaren und dem berühmten Strahlelächeln, aber auch wirklich nur dunkel, denn alles was nach ihrer Typveränderung kam, kam Schlag auf Schlag.

Im letzten Jahr fing irgendwas in Mileys Kopf an zu rattern und zack, kurze Zeit später ist die lange Mähne kurz und platinblond statt schokobraun. Aber nicht nur ihre Frisur wurde frecher, Mileys gesamte Attitüde schien sich vom netten Mädchen von nebenan zu Rihanna (25) Nummer zwei zu entwickeln: Mini-Outfits, die oft nur an Unterwäsche erinnern, knallrote Lippen, Gangster-Gehabe und provokativer Drogenkonsum.

"Ich habe nicht geplant, dass ein Haarschnitt mein Leben verändert. Ich habe mir einfach die Haare abgeschnitten und dann hat es wirklich mein Leben verändert. Irgendwie drücken kurze Haare Selbstvertrauen aus, besonders weil Leute andere Leute gern in eine Schublade stecken", erklärt Miley der Toronto Sun. Aber was hat sich denn nun verändert? "Ich bin jetzt an einem Punkt, an dem ich weiß, wer ich bin, aber ich weiß, dass ich noch nicht fertig damit bin, das herauszufinden, bis ich richtig im Dreck stecke", sagt sie. Klingt, als könnten wir uns noch auf so einiges gefasst machen.

Billy Ray, Tish und Miley Cyrus bei den Grammy Awards 2019
Getty Images
Billy Ray, Tish und Miley Cyrus bei den Grammy Awards 2019
Sängerin Miley Cyrus mit ihren Eltern Tish und Billy Ray
Getty Images
Sängerin Miley Cyrus mit ihren Eltern Tish und Billy Ray
Ariana Grande und Miley Cyrus beim "One Love Manchester"-Benefizkonzert
Getty Images
Ariana Grande und Miley Cyrus beim "One Love Manchester"-Benefizkonzert


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de