Spätestens seit Robin Thicke (36) im März dieses Jahres seinen Mega-Hit "Blurred Lines" herausbrachte, ist der bisher eher aus dem Hintergrund als Songwriter agierende Sänger bekannt wie ein bunter Hund. Durch den eingängigen Beat, die coolen Background-Stimmen von T.I. (32) und Pharrell Williams (40) und vor allem durch das provokante Video zum Song mauserte sich die Platte schnell zum Sommer-Hit 2013.

Hier könnt ihr euch selbst ein Bild von der "Blurred Lines"-Parodie machen:

Jetzt springt die Transvestie-Gruppe Mod Carousel auf Thickes Erfolgs-Zug auf. Die aus Seattle stammende Boylesque-Truppe hat gemeinsam mit den Sängerinnen Caela Bailey, Sydni Deveraux und Dalisha Phillips eine Neu-Version des Musik-Videos aufgenommen - mit einer entscheidenden Änderung: Während in Thickes Video drei bis auf einen hautfarbenen Slip nackte Models vor der Nase des (angezogenen!) Sängers herumtänzeln, haben sich hier die Männer nackig gemacht. Ganz offensichtlich will die Truppe hier das - wenn man es sich mal recht überlegt - extrem sexistische Musikvideo von Robin Thicke auf die Schippe nehmen.

So amüsant die nur mit einem knappen Höschen bekleideten Mannsbilder auch sind, die da vor den drei Frauen im Anzug herumscharwenzeln - so ganz will die Rechnung vom umgekehrten Spieß dann doch nicht aufgehen. Denn welche heterosexuelle Frau steht schon auf Männer mit Make-up, die sich mit gekonntem Hüftschwung von A nach B bewegen? Eben. Lustig ist das Liedchen aber alle mal, und die Stimmen der drei Künstlerinnen können sich ebenfalls hören lassen. Ob Robin Thicke sich jetzt wohl für sein anzügliches und dabei auch noch ernst gemeintes Musikvideo schämt?

Emily Ratajkowski und Robin ThickeScreenshot MyVideo
Emily Ratajkowski und Robin Thicke
Screenshot Youtube
Emily Ratajkowski und Robin ThickeScreenshot MyVideo
Emily Ratajkowski und Robin Thicke


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de