Emily Ratajkowski (30) wartet noch immer auf eine Stellungnahme von Robin Thicke (44). Dabei ist es inzwischen über einen Monat her, dass das Model berichtet hatte: Der Sänger habe sie 2013 am Set seines "Blurred Lines"-Musikvideodrehs an der Brust begrapscht. Diese Vorwürfe bekräftigte die Regisseurin der Produktion wenig später sogar. Doch anstatt sich zu Wort zu melden, bewahrt der Musiker bisher Stillschweigen.

Das gab Emily nun während ihres Auftritts in der US-Talkshow Watch What Happens Live preis, nachdem der Host Andy Cohen (53) sie fragte, ob sie von Robin schon etwas gehört habe. "Habe ich nicht, nein", erklärt die Laufstegschönheit daraufhin. Und sie erwarte offenbar auch überhaupt nicht, dass er sich noch zu den Anschuldigungen äußert. Darum geht es der gebürtigen Britin auch gar nicht. "Das [...] sollte kein 'Erwischt-Moment' werden. Es geht mir darum, die Dinge richtigzustellen und die ganze Wahrheit und meine Erfahrungen mit der Welt zu teilen", macht die 30-Jährige deutlich.

Sie betont allerdings auch, dass sie trotz der negativen Erfahrungen mit Robin am "Blurred Lines"-Set, dort ansonsten "in vielerlei Hinsicht eine tolle Zeit" hatte. Emily habe es vor allem genossen, dass die Crew ein rein weibliches Team war.

Emily Ratajkowski im November 2020
Instagram / emrata
Emily Ratajkowski im November 2020
Robin Thicke bei einem Event in NYC im Mai 2019
Getty Images
Robin Thicke bei einem Event in NYC im Mai 2019
Emily Ratajkowski im Oktober 2021
Getty Images
Emily Ratajkowski im Oktober 2021
Was denkt ihr: Wird sich Robin noch äußern?336 Stimmen
315
Nein, bestimmt nicht.
21
Ja, das macht er irgendwann garantiert noch.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de