Im Zusammenhang mit dem plötzlichen Tod von Cory Monteith (✝31) gab es einige Spekulationen um ihn und seine Freundin Lea Michele (26). Das ehemalige Traumpärchen, das durch die beliebte Serie Glee bekannt geworden ist, sollte sich manchen Behauptungen zufolge sogar getrennt haben. Doch eines steht auf jeden Fall fest: Egal, wie die beiden letztlich auseinander gegangen sind, sein Tod hat Lea schwer getroffen.

Nun ist auch noch herausgekommen, dass Lea Michele gerade einen eigentlich lustigen Mädelsabend verbrachte, als sie die Nachricht von Corys Tod bekam. Mit ihren Freundinnen wollte sie einen ruhigen Abend haben und dabei so einiges bequatschen - wie es eben auf einem Mädelsabend so ist. Stattdessen musste sie diesen schweren Schicksalsschlag entgegennehmen. Sicherlich kein schöner Augenblick. Aber gibt es den richtigen Zeitpunkt, um eine Todesnachricht zu überbringen? Vielleicht war es ganz gut, dass sie dann wenigstens ihre besten Freundinnen um sich hatte. Eine ihr nahestehende Quelle berichtet gegenüber dem People-Magazin, dass auch Leas Umfeld mit der Situation überfordert war. "Niemand wusste, was er sagen sollte. Es war schrecklich. Sie konnte es nicht glauben." Danach wurde sie zu einem Freund gebracht, damit sie vor Reportern erstmal geschützt und nicht alleine war. Außerdem soll sie es in ihrem Haus nicht mehr ausgehalten haben.

Sicherlich ist es gut gewesen, dass Lea in dieser schweren Zeit nicht allein gelassen wurde. Dieser Anruf wäre sicherlich in keiner Situation angenehmer gewesen. Doch es ist traurig, zu hören, dass sie einen entspannten und fröhlichen Abend geplant hatte, der dann so endete.

WENN
Lea Michele und Cory MonteithWENN
Lea Michele und Cory Monteith
Lea MicheleWENN
Lea Michele


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de