Von Jackass-Star Bam Margera (33) ist man ja schon einige Eskapaden gewohnt. Verletzungen von, nun ja, "eigenwilligen" Stunts, Prügeleien und Alkohol-Exzesse gehören bei dem durchgeknallten TV-Gesicht längst zum Standard-Repertoire und so wundert es nicht, dass Bam wieder einmal mit Negativ-Schlagzeilen für Furore sorgte.

Und statt der Klassiker Drogen, Alkohol und Schlägereien hat sich der 33-Jährige einen neuen Clou einfallen lassen, um in das Visier der Polizei zu geraten, wie TMZ berichtet. In Island hat sich der Berufs-Rüpel einen Wagen gemietet und - richtig geraten - ihn nicht zurückgegeben. Aber Bam hat den Toyota nicht behalten, um damit ein bisschen durch die Gegen zu fahren, sondern um seine Wut an dem Auto auszulassen. Laut Polizeiberichten soll es in einem schrecklichen Zustand gewesen sein, als "Jackass"-Darsteller es mit fünf Tagen Verspätung doch noch zu Leasing-Unternehmen zurückbrachte. Statt für die Schäden aufzukommen, verließ Bam aber schnurstracks das Land und war über alle Berge! Da so ein Zwischenfall für ihn scheinbar nichts besonderes ist, hat der TV-Star wohl vergessen, dass jemand noch eine Rechnung mit ihm offen hat, denn statt sich bedeckt zu halten, reiste er tatsächlich noch einmal nach Island. Am Flughafen wartete aber schon die Polizei und nahm Bam Margera vorläufig fest.

Zwar ist er inzwischen wieder auf freiem Fuß, aber seinen Anfall von Zerstörungswahn bereut er scheinbar nicht. "Ich hab' die Tür eingetreten, weil ich echt angepisst war... Und ich hab' mit Ölfarben gemalt, also war überall Farbe und überall im Auto war blaue Farbe", erklärte er etwas verwirrt im Interview. Warum er ausgerechnet IM Wagen seine künstlerische Ader ausleben musste, weiß er wohl selbst nicht. Aber die Hauptsache ist, dass die Angelegenheit geklärt ist und Bam wird es wahrscheinlich nicht stören, dass er nun um ein paar tausend Euro leichter ist, denn dieser "Spaß" war es ihm wert.

Bam MargeraBam Margera
Bam Margera
Bam MargeraBrian To/WENN.com
Bam Margera
Bam MargeraMichael Wright
Bam Margera


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de