Das Liebesleben von Natascha Ochsenknecht (48) stand in letzter Zeit mehr als Kopf. Nachdem sie eigentlich immer von ihrem Fußballer Umut Kekilli (29) geschwärmt hatte, änderte sie plötzlich ihren Beziehungsstatus bei Facebook zu "Single" und löste damit eine Welle von Spekulationen aus. Bis auf die Aussage, dass es ihr gut gehe, wollte Natascha aber keine Fragen zum unerwarteten Beziehungs-Aus mit dem 19 Jahre jüngeren Umut beantworten.

Jetzt hat die Powerfrau aber endlich ihr Schweigen gebrochen und erklärt, was an den Trennungsgerüchten dran ist. Im Interview mit der Zeitschrift Bunte verriet sie, dass offenbar viel weniger hinter den Spekulationen stecke, als von vielen geglaubt. "Da gibt es gar nichts zu erklären. Ich war auf dem Acker und habe meinen Facebook-Beziehungsstatus geändert", sagte die 48-Jährige. Mit den Reaktionen der Öffentlichkeit habe sie aber überhaupt nicht gerechnet. Und auch der Grund für die Profil-Änderung soll offenbar nicht die Trennung von Umut gewesen sein. "Mir ging es darum: Da stand 'verheiratet' - und dann wurde ich immer gefragt, wann ich denn geheiratet habe", rechtfertigte sich die Ex von Uwe Ochsenknecht (57). So so, lästige Fragen haben also dazu geführt, dass nun alle Welt glaubt, die flippige Teilzeitblondine sei wieder zu haben. Und das Single-Gerücht haben offenbar viele Männer zum Anlass genommen, Natascha den Hof zu machen. "Mir schreiben jetzt richtig geile Typen. Ich habe bestimmt über 250 Männer, die mich kennenlernen und heiraten wollen", scherzte sie.

Aber jetzt mal Butter bei die Fische: Ist Natascha Ochsenknecht doch noch mit Umut zusammen? "So sieht das wohl mal aus... möglicherweise... eventuell." Da gibt es also noch einiges an Klärungsbedarf, denn so eine Antwort kann natürlich alles oder auch nichts bedeuten. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Natascha Ochsenknecht und Umut KekilliWENN
Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli
Natascha OchsenknechtWENN
Natascha Ochsenknecht
Natascha OchsenknechtPatrick Hoffmann/WENN.com
Natascha Ochsenknecht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de