Cory Monteiths (✝31) tragischer Tod ist immer noch schwer zu begreifen, da ist es nur allzu leicht zu glauben, dass es Lea Michele (26), der Glee-Schauspielerin, die mit Cory ihre Zukunft verbringen wollte, gerade erst recht richtig schlecht geht. Nachdem sie sich angesichts der schrecklichen Nachricht zunächst in einer Art Schockzustand befand und mit Schuldgefühlen zu kämpfen hatte, weil sie ihrem Liebsten nicht helfen konnte, sollen ihr nun schlimme Angstattacken zu schaffen machen.

Die Trauer setze, so ein Insider gegenüber HollywoodLife.com, jetzt erst so richtig ein, da Lea langsam realisiere, dass ihr geliebter Freund für immer von ihr gegangen ist. Die anfängliche Taubheit verschwinde allmählich und zurück bleibe ein riesiger Schmerz, an dem die Schauspielerin offenbar zu zerbrechen droht. "Lea geht es immer schlechter", verriet eine Quelle, "der Schock ebbt ab und die Realität überwältigt sie. Sie hat schreckliche Angstattacken, bei denen sie das Gefühl hat, nicht atmen zu können."

Doch obwohl es Lea so schlecht gehe und sie Cory unglaublich vermisse, wolle sie unbedingt bald wieder arbeiten und besonders ihre "Glee"-Kollegen nicht im Stich lassen. Eine Einstellung, die sie ehrt, aber vielleicht sollte sich die Schauspielerin doch erstmal darum kümmern, das traurige Ereignis - vielleicht sogar mit professioneller Hilfe - zu verarbeiten und sich erst danach wieder in Arbeit vergraben.

Cory Monteith und Lea MicheleWENN
Cory Monteith und Lea Michele
Lea MicheleMr. Blue/ WENN.com
Lea Michele
Lea MicheleWENN
Lea Michele


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de