Wie tragisch! Es sah nach der ganz großen Liebe aus, doch wie es scheint, wird es für Rihanna (25) und Chris Brown (24) kein Happy End mehr geben. Zwischen den beiden herrsche einfach zu viel Drama, eine Beziehung sei so ausgeschlossen. Da ist sich ein Insider ganz sicher.

Man kann nicht sagen, sie hätten es nicht versucht: Nach Chris' brutalem Übergriff auf Rihanna vor vier Jahren, arbeiteten die beiden Musikstars hartnäckig daran, ihrer Beziehung eine zweite Chance zu geben. Mit der Aufhebung des Kontaktverbots durch den zuständigen Richter war es ihnen schließlich möglich auch öffentlich zueinander zu stehen. Zuerst als Freunde, dann als Paar. Und Chris' eigentliche Freundin Karrueche (25) wurde vor aller Augen einfach sitzen gelassen.

Der Neuversuch Anfang des Jahres scheiterte jedoch schnell und der Sänger und Rapper kehrte reumütig zu seiner Ex zurück. Ein Insider verriet HollywoodLife nun, warum aus RiRi und Chris einfach nichts werden kann. "Sie sind erst in ihren Zwanzigern und haben bereits mehr durchgemacht als andere in ihrem ganzen Leben", heißt es. "Sie hatten viele Höhen und Tiefen und dann ein RIESEN Tief. Manchmal kann Chris sie (Rihanna) nicht mal ansehen, weil ihr Anblick ihn daran erinnert, was er getan hat. Obwohl sie ihm vergeben hat. Die Welt hat es nicht".

Chris könne sich nicht mal auf seine Musik konzentrieren, so sehr belastet ihn was damals geschehen ist. Da wundert es nicht, dass er jetzt sogar schon an sein Karriere-Ende denkt. "Sie haben es einmal versucht und es war toll", fügte die geheime Quelle hinzu. "Sie haben es nochmal probiert und es hat nicht funktioniert. Er liebt sie, aber er weiß, dass es nicht geht". Fragt sich bloß, ob Rihanna genauso einsichtig ist wie ihre Ex-Flamme... ihr Twitterfeed wird es uns ganz bestimmt mit der Zeit zeigen.

Instagram/badgalriri
Chris BrownWENN
Chris Brown
Chris Brown und Karrueche TranInstagram
Chris Brown und Karrueche Tran


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de