Iggy Pop ist ohne Frage eine lebende Musiker-Legende. Schon seit mehr als 40 Jahren ist er auf der Bühne zu Hause und liefert seinen Fans immer wieder krasse Mega-Shows ab. Doch für den Musiker gibt es auch ein kleines Ritual, ohne das er nicht vor die Massen tritt.

Und zwar will sich Iggy Pop nicht einengen lassen, schon gar nicht seinen kleinen Iggy. Denn der Musiker tritt grundsätzlich ohne Unterhose auf. Das ist bei ihm einfach schon immer so, wie er der B.Z. vor einem Konzert in Berlin erzählte: "Ich brauche meine Freiheit im Schritt. Ich bin ein Rock 'n' Roller – ich trage keine Liebestöter!" 'Freie Eier für freie Liebe', oder so ähnlich? Jedenfalls quetscht sich der Rocker nicht in enge Unterhosen sondern springt immer direkt in seine Jeans rein. Iggy glaubt, dass er nicht der Einzige ist, der das so handhabt: "Ich glaube nicht, dass Slash (48) oder James Hetfield Unterhosen tragen. Die schlüpfen so in ihre Jeans und Lederhosen. Einfach, weil das so schön eng ist – und dazu gehört. Das verleiht einem etwas Männliches und Rebellisches." Ein Rebell war schließlich auch Iggy schon immer. Also passt der Unterhosen-lose Stil ja perfekt zum ihm.

Iggy Pop, Punrocker
Getty Images
Iggy Pop, Punrocker
Rocker Iggy Pop 2017 in Los Angeles
Getty Images
Rocker Iggy Pop 2017 in Los Angeles
Sänger Iggy Pop beim FYF Fest 2017 in Los Angeles
Getty Images
Sänger Iggy Pop beim FYF Fest 2017 in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de