Auch drei Jahre nach der Band-Auflösung von Reamonn bleiben nur Spekulationen darüber, was damals eigentlich zur Trennung geführt hat. Über Streit innerhalb der Band wurde bisher nur gerätselt, Genaues ist nicht bekannt. Klar ist nur: Die anderen vier Mitglieder blieben zusammen, gründeten gemeinsam mit Thomas Hanreich (41) die Band Stereolove, während Frontmann Rea Garvey (40) auf Solo-Pfaden wanderte.

Als Promiflash die Band bei einem Interview auf die veränderte Situation anspricht, gibt Uwe Bossert, Gitarrist der Band, folgende Antwort: "Es gibt jetzt mehr Alkohol im Bus, seitdem Thom dabei ist. Und nur noch einen Backstage-Bereich... Einen, wo wir alle abhängen." Nach dem Statement lachen zwar alle anderen Band-Mitglieder und sicherlich schwingt auch ein bisschen Ironie mit, trotzdem keimt der Verdacht auf, die Trennung sei nicht allzu friedlich verlaufen. Nur noch einen Backstage-Bereich? Soll heißen, Rea wollte außerhalb der Bühne nicht mit den anderen Zeit verbringen? Was auch immer damals geschehen ist, Kontakt gibt es nur noch wenig und mit ihrem neuen Sänger Thom scheinen die anderen mehr auf einer Welle zu schwimmen...

Rea Garvey beim ECHO 2018
Getty Images / Andreas Rentz
Rea Garvey beim ECHO 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de