Er sorgt für die richtige Note Humor bei dem Erfolgsformat "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus": Micky Beisenherz (36) schreibt seit Jahren die witzigen und teilweise derben Moderationen für Sonja Zietlow (45) und Daniel Hartwich (34). Mit der RTL-Familie ist er eigentlich tief verwurzelt - moderierte er doch selbst einige Formate wie "Stadt, Land..." oder "Guiness World Records - Wir holen den Rekord nach Deutschland". Doch scheinbar ist der sympathische Ruhrpottler von einigen Trash-Sendungen, die bei seinem Arbeitgeber laufen, ziemlich genervt. In der Neuen Osnabrücker Zeitung kritisierte der 36-Jährige nun vor allem Formate wie Bauer sucht Frau.

"Im Dschungel kenne ich keine Skrupel. Aber ich habe Probleme mit Formaten, die Schutzbedürftige vorführen. Also mit allem, was sich rechts und links von Schwiegertöchtern und Bauern bewegt", so Beisenherz. Dabei sorgte sein Dschungelcamp doch in der Vergangenheit auch immer wieder für ähnliche Kritik. Der TV-Autor sieht zwischen den Shows allerdings noch gewaltige Unterschiede. "Beim Dschungelcamp gibt es - ich schwöre! - immer noch ein paar Verantwortungsbewusste, die einschreiten, wenn es kippen könnte und ein Mensch sich ernsthaft selbst zu schaden droht. Ich unterstelle Formaten wie 'Bauer sucht Frau', dass dort genau das Gegenteil praktiziert wird. Die wollen Opfer".

Doch damit nicht genug. Micky Beisenherz holt weiter zum Rundumschlag aus und kritisiert sogar den Pop-Titan und RTL-Kollegen Dieter Bohlen (59): "Ich habe nicht das Bedürfnis, mich im selben Fernsehstudio wie Dieter Bohlen zu bewegen. Zumindest nicht, so lange es bei mir finanziell noch gut läuft. Ich habe keine Lust, Teil seines Kosmos zu sein". Nach den harten Worten des Moderators bleibt abzuwarten, ob er nicht sogar berufliche Konsequenzen fürchten muss und demnächst für einen anderen Sender die Gags schreiben wird.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de