Dass Annemarie Eilfeld (23) von der Presse derzeit ein Verhältnis mit Comedian Oliver Pocher (35) angedichtet wird, ist wohl ihr kleinstes Problem. Für die Sängerin wurde nämlich ein Aufenthalt auf der Urlaubs-Insel Mallorca zum regelrechten Albtraum: Annemarie wurde ausgeraubt und sogar mit einer Waffe bedroht.

Das schlimme Ereignis ereignete sich bereits Anfang August spät abends nach einem Auftritt. Annemarie war alleine unterwegs und wollte sich an einem Kiosk was zu trinken kaufen. Während sie von einem Straßenverkäufer abgelenkt wurde, ging ein zweiter an ihre Tasche. "Ich habe mich sofort umgedreht und gesagt: 'Geht's noch?!' Da zückte er knallhart ein Messer und hat mir die Tasche abgeschnitten und ist damit weggerannt“, erzählte die geschockte 23-Jährige gegenüber Bunte. Tasche, iPhone und Kette nahm man Annemarie ab. Doch es kam noch schlimmer für die hübsche Blondine.

"Ich bin hinterher. Dann kam von hinten jemand, der mich zu Boden geworfen hat. Ich bin mit meiner rechten Hand in einen Glasscherbenhaufen gefallen. Es hat stark geblutet. Zudem habe ich mir auch noch das Bein geprellt." Hört sich an wie in einem Actionfilm, was Annemarie da erlebt hat. Doch die Sängerin hat wohl Glück im Unglück gehabt: "Letztendlich bin ich froh, dass es nicht schlimmer gekommen ist. Er hatte ja immerhin ein Messer."

Annemarie Eilfeld, Sängerin
Clemens Bilan/Getty Images
Annemarie Eilfeld, Sängerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de