Mark Ruffalo (45) hat drei Kinder mit seiner Ehefrau, der Schauspielerin Sunrise Coigney (40) - einen Sohn und zwei Töchter. Der 43-Jährige ist glücklicher Vater und liebt seine Kinder über alles. Dass es aber auch anders geht und man mit seinem Schicksal als werdendes Elternteil überfordert ist, kann der US-amerikanische Schauspieler gut nachvollziehen. Gerade äußerte sich Mark in einem offenen Brief über das Thema Abtreibung.

Er will Frauen unterstützen, die diesen schweren Schritt vorhaben zu gehen. Nicht nur, dass Mark dieses Anliegen generell am Herzen liegt, der Schauspieler hat auch noch einen sehr persönlichen Bezug zu dem Thema: "Ich bin ein Mann. Ich könnte sagen, das hat nichts mit mir zu tun. Außer, dass ich zwei Töchter habe, und eine Mutter, die als junge Frau gezwungen war, illegal eine Abtreibung in ihrem Staat zu unternehmen, in dem Abtreibung verboten war. Das ganze hat $ 600 Dollar gekostet. Es war eine traumatische Sache für sie. Es war beschämend, erniedrigend und schäbig. Als ich die Geschichte hörte, war ich entsetzt von der Niedrigkeit einer Gesellschaft, die eine Frau dazu zwingt, so etwas zu tun..."

Auch für seine Kinder wünscht er sich, dass sie einmal die freie Wahl haben, sollte es zu dem Fall kommen. "Ich will meinen Töchtern die Möglichkeit zu der gleichen Entscheidung geben." Eine klare Meinung, die Mark da vertritt.

Mark Ruffalo und Derek Cianfrance im Januar 2020
Getty Images
Mark Ruffalo und Derek Cianfrance im Januar 2020
Die Stars von "Avengers: Endgame"
Getty Images
Die Stars von "Avengers: Endgame"
Kevin Feige, Chris Hemsworth, Chris Evans, Robert Downey Jr., Scarlett Johansson, Mark Ruffalo
Getty Images
Kevin Feige, Chris Hemsworth, Chris Evans, Robert Downey Jr., Scarlett Johansson, Mark Ruffalo


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de