Während andere Promis oft sogar schon während der Schwangerschaft für den sexy Body danach ackern, macht sich Poppy Montgomery (41) da keinen Stress.

Die 38-Jährige, die schon vor vier Monaten ihre Tochter Violet bekam, gibt ganz offen zu, dass sie sich mit dem Abnehmen so gar keinen Stress macht. "Ich fühle mich nicht unter Druck und ich denke, es wäre auch nicht fair, wenn ich es wäre. Ich bin vehement dagegen meinen Körper zu etwas zu zwingen, wofür er noch nicht bereit ist", so Poppy zu OK Magazine. Damit meint sie die Kampfansage an die sieben Kilo, die sie aktuell noch zu viel auf den Rippen hat. Statt sich mit Sport zu quälen, um schnellstens wieder die Baby-Pfunde zu verlieren, akzeptiert sie, dass es ein langsamer Prozess ist und verrät auch ihr Rezept für den gesunden Umgang damit: "Ich liebe diese sieben Kilo. Jedes mal, wenn ich meine wunderschöne Tochter ansehe, bin ich froh sie zu haben. [...] Ich schaue in das Gesicht meines Babies und all der Druck verfliegt." So einfach ist das! Und offenbar hat Poppy auch ein royales Vorbild für diese Einstellung: "Ich wünschte ich hätte ausgesehen wie Kate Middleton einen Tag nach der Geburt. [...] Ich fand es toll, dass sie genau zeigte wie das ist, weil wir alle wissen, dass man dann noch ein Babybäuchlein hat."

Doch auch Poppy gibt zu, dass sie nicht immer so vernünftig war. Nach der Geburt ihres ersten Kindes, war sie nämlich auf genau das noch nicht vorbereitet: "Ich war völlig desillusioniert. Ich dachte, ich käme mit einem flachen Bauch wieder raus und packte diese ganzen kleinen Jeans und Klamotten für meine Entlassung aus dem Krankenhaus ein. Dabei sah ich danach schwangerer aus, als davor!"

Poppy MontgomeryFayesVision/WENN.com
Poppy Montgomery
Poppy MontgomeryFayesVision/WENN.com
Poppy Montgomery
Herzogin Kate, Prinz William und Prinz GeorgeWENN
Herzogin Kate, Prinz William und Prinz George


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de